MENÜ
Slider
Olafs Werkstatt sonntaggocht

Frau Sonntag & ihr ständiger Begleiter – Früher war mehr

11. Februar 2019

Frau Sonntag & ihr ständiger Begleiter – Früher war mehr

Am 03. Februar 2019 war ein sehr musikalisches Ehepaar in Olafs Werkstatt zu Gast. Leider war der Saal nur zu einem Drittel gefüllt, aber vielleicht sieht das bei einem erneuten Auftritt deutlich besser aus, denn die Berliner wussten zu überzeugen.

Der Einstieg erfolgte über ein Duo, das an seinem japanischen Meditations-Mini-Flügelchen und am Tenorhorn präsentiert wurde. Kerzen seien das einzige, was bei ihnen noch knistere. Toller Titel: „Müdigkeit ist der größte Feind der Zärtlichkeit.“

Immer wieder die musikalische Reminiszenz der eigenen Befindlichkeit. Es gab „My way“ auf amerikanisch, französisch und auch auf bayerisch. Dabei wurde man Zeuge einer super Show: sie singt, er spielt Tenorhorn und strippt dabei, allerdings zieht er nur das Jackett aus. Sie: „Die Menopause – die Zeiten der Blicke ist vorüber“. Er: „Ich kann nicht mehr, ich will nicht mehr, ich mag nicht mehr.“ Wenn sie das Gefühl haben, sich wieder anschreien zu müssen, dann sollen sie – so sage ihr Paartherapeut Dr. Faust – singen!

Es folgte eine schöne Kombination von alten Schlagern (zumeist Walzern von J. Strauss) und modernen Ansprüchen (wie z.B. der Mülltrennung). Zum Schluss gab es noch mal eine schöne Parade durch West- und Ostschlager – auf „Alt wie ein Baum möchte ich werden“ folgte „Weiße Rosen aus Athen“.

Der Höhepunkt war der vierhändige Blues am Klavier. Beendet wurde der Nachmittag mit einem Lied, das die damals noch zwei deutschen Länder vereinte: „Über sieben Brücken musst du gehn“.

Ein ausgewogenes Programm, bei dem die Gäste viel zum Lachen aber auch zum Nachdenken hatten.

Friedhelm Schottstädt, am 03. Februar 2019

Mehr über Olafs Werkstatt

Zu den Veranstaltungen in Olafs Werkstatt

Stichwörter: ,

Folgen Sie uns auf


Ihr Netzwerk in der Region

Schnelle und übersichtliche Informationen zu Unternehmen, Künstlern, Vereinen, Jobs, Veranstaltungen und News in Ihrer Nähe!  Hier sind Sie genau richtig!

Kontakt

Kristina Hannaleck, Tel.: 0170 9250227

oder per EMail an info@neuruppin.net oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Kristina Hannaleck

Wir sind Partner der