19.01.2019 um 16:00 Uhr – Theater

K³ – „DER KEUSCHE LEBEMANN“ – Schwank von E. Bach und F. Arnold

Gerty, die Tochter des Kyritzer Zahnstocherfabrikanten Julius Seibold und seiner Frau Regine, kommt mit modernen Anschauungen über Liebe und Ehe in Begleitung des jungen, vermögenden Nichtstuers Heinz Fellner nach längerem Aufenthalt aus Berlin zurück. Ihr Vater hingegen möchte, seine Tochter mit seinem tüchtigen Kompagnon Max Stieglitz verheiraten, auch wenn dieser 20 Jahre älter als Gerty und ein nüchterner, langweiliger Geschäftsmann ist. Mutter Regine dagegen hat großen Gefallen am gesellschaftlich gewandten Auftreten von Heinz Fellner. Gerty ihrerseits behauptet, nur einen Mann heiraten zu wollen, der einen Ruf als erfahrener Lebemann genießt. Vater Julius, selbst ein heimlicher Genießer, beschließt, seinem Kompagnon Max eine illustre Vergangenheit zu schaffen, damit seine Tochter anbeißt. Mit Erfolg: Ganz Kyritz spricht von dem Verhältnis von Max zu dem bekannten Filmstar Ria Ray und alles kommt so, wie es sich Julius erdacht hat …da taucht plötzlich die Schauspielerin in Kyritz auf und das Lügengebäude der beiden Geschäftspartner stürzt in sich zusammen. Allerdings…. Julius Seibold gibt noch nicht auf; eine neue Lüge soll die beiden „Lebemänner“ wieder ins rechte Licht rücken… (Mit freundlicher Genehmigung von Felix-Bloch-Erben.)

Ort:
Kulturhaus Kyritz
Perleberger Str. 8
16866 Kyritz

mehr lesen

Standort: Kulturhaus Kyritz