31.03.2019 um 12:00 Uhr – Vernissage

Eröffnung der Ausstellung „__aber Fontane schwärmt von London“

 bis 

Frottagen* im Kunstraum Neuruppin.

Susanne Krell betreibt eine Spurensuche nach dem, was im kollektiven Gedächtnis aus Fontanes Zeit heute noch wirkmächtig ist. Sie vertraut dabei auf die Vergegenwärtigung der damaligen Gedankenkonzepte durch Frottagen, welche einen auratischen Klang haben. Abriebe von Orten wie London, Berlin und Swinemünde werden mit Neuruppin verschränkt und entwickeln in Malerei, Zeichnung, Scan- und Drucktechniken mehr als ein mögliches Bild.
Krell wohnt und arbeitet im Rheinland, hatte Einzelausstellungen in mehreren Museen, war an zahlreichen internationalen Projekten beteiligt, erhielt Kunst am Bau-Aufträge im In- und Ausland und wurde für den Gabriele-Münter Preis 2010 nominiert. Es existieren diverse Publikationen namhafter Autoren*innen über ihre Arbeiten.

*Frottagen – Abreiben und Übertragen der Oberflächenstruktur eines Gegenstandes oder Materials mittels Kreide oder Bleistift auf ein aufgelegtes Papier

Öffnungszeiten:
Mi bis Sa 15:00 bis 18:00 Uhr
So und Feiertag 11:00 bis 13:00 Uhr sowie nach Vereinbarung

Der Eintritt ist frei.

Veranstaltungsort:
Kunstraum Neuruppin/Galerie für Gegenwartskunst
Friedrich-Engels-Straße 37
16816 Neuruppin

Kunstraum Neuruppin

Standort: KUNSTRAUM NEURUPPIN