MENÜ
Mohnfeld
Slider
Olafs Werkstatt Comedy Mix

Comedy-Mix im Oktober 2019 in Olafs Werkstatt

2. Oktober 2019

Moderiert wieder von Michael Genähr vom Berliner Quatsch-Comedy-Club, diesmal im neuen Jackett.

Auf den vielen Regen der letzten Tage angesprochen, sagte er: Regen ist für Frauen schlimmer als für Männer, weil ihr Gesicht auf Werkseinstellung zurückgefahren wird.

Zuerst erschien Thomas Nicolai, nicht zum ersten Mal in Neustadt, dessen Vorbild Otto Waalkes sei. Zur Frau im Publikum: Hast Du Spaß? Dann sag doch mal Deinem Gesicht Bescheid. Ein Mann kommt nach Hause und sagt zu seiner Frau: du siehst ja echt scheiße aus mit der neuen Brille. Ich hab doch keine neue Brille. Ja, aber ich! Am Schluss erklärt er dem Saal, dass der deutsche Mann in Liebesbeziehungen der langweiligste ist und demonstriert das an wunderbaren Beispielen über Männer aus Frankreich, Italien und Spanien.

Die Zweite war Katharina Hoffmann, deren Vorbilder Ernie und Bert seien, was man aber nicht wirklich merkte. Mit Berliner Schnauze versucht sie auf die letzten Meter mit feministischer Comedy der Altersarmut zu entkommen. In ihrer Freizeit sei sie Lyrikerin, mache aber meist nur Jahreszeitengedichte, da braucht man nur vier. Gab aber auch ein Liebesgedicht zum besten: Als ich ein junges Mädchen war, da trug man auch im Schritt noch Haar. Zum Schluss offerierte sie ein schönes Lied über ihren Therapeuten, der eigentlich der wahre Mann sei.

Aber der Kracher des Abends war Henning Schmittke aus dem Kölner Raum, der als sein Vorbild Frank Zappa nannte. Er war nicht nur genial am Klavier, sondern suggerierte dem Publikum, dass es mitsingen wird. Und es funktionierte bei “Marmor, Stein und Eisen bricht”. Er brachte Witze mit Behinderten. Sagt einer zu einem Blinden: du bist echt verheiratet? Ja, das stimmt, aber ich seh meine Frau nicht so oft. Oder: Sagt einer zu einem Blinden: das muss doch schwierig sein mit so einem Stock. Antwort: Nee, ohne wäre viel schwieriger. Er wollte den Kindern seiner Schwester mal einen Tierfilm zeigen und schlug Hitchkocks “Die Vögel” vor. Die Schwester lehnte ab. Aber “Hoppe, hoppe, Reiter”, das darf sein (“fressen ihn die Raben”)? Als Abschluss servierte er ein grandioses Lied über einen Zahnarztbesuch: “Bohrn und dann tut es weh!” Wer hat nicht den Originaltitel erkannt? Man kann diesen tollen Comedian am 13. Oktober 2019 in Olaf’s Werkstatt mit seinem Soloprogramm bestaunen.
Friedhelm Schottstädt am 2. Oktober 2019


Ihr Netzwerk in der Region

Schnelle und übersichtliche Informationen zu Unternehmen, Künstlern, Vereinen, Jobs, Veranstaltungen und News in Ihrer Nähe!  Hier sind Sie genau richtig!

Fairtrade Stadt Neuruppin

Kontakt

Kristina Hannaleck

Tel.: 0170 9250227

oder per EMail an info@neuruppin.net oder nutzen Sie unser Kontaktformular

Kristina Hannaleck

Wir sind Partner